DEUTSCHE GRÜNDLICHKEIT

 

 

Mit welchem Recht, Frau Merkel?


Diese Frage stellt sich in vielerlei Hinsicht. Sie sagen, die berühmte deutsche Gründlichkeit benötige mehr Flexibilität. Was meinen Sie damit?


Sie leiten eine Regierung, die bestehende Grundgesetze ausgehebelt hat, damit Sie Ihre eigene Art und Weise der Pandemiebekämpfung weitgehend ungestört praktizieren kann. Bisherige Ergebnisse beweisen allerdings eindrucksvoll, warum Demokratie auf einem Mehrheitsprinzip und nicht auf der Entscheidungsgewalt einiger weniger (von denen in der Vergangenheit auch noch jeder gemacht hat, was er wollte!) beruht.


Sie haben seit Beginn der Pandemie eine suggestive Meinungspolitik befürwortet, die in weiten Teilen der Bevölkerung Angst und Schrecken verbreitet hat. Soziale und gesellschaftliche Beziehungen sind auf Jahre hinaus massiv geschädigt.


Sie haben bewiesen, dass Sie nicht in der Lage sind, Regierungsmitglieder nach Hause zu schicken, die mehrfach in wesentlichen Aufgabenstellungen versagt haben. So wurden Milliarden sinnlos in dieser Pandemie verschleudert, die über Jahrzehnte hinweg von Ihnen im Gesundheitssystem eingespart worden sind. Weitreichende, negative Konsequenzen wurden so für die Bevölkerung unverantwortlich und absolut unnötig in die Höhe geschraubt.


Sie lassen zu, dass Teile der Bevölkerung seit über einem Jahr auf notwendige Operationen und Vorsorgeuntersuchungen freiwillig verzichten, teilweise verzichten müssen. Das sind Schmerzen, Schicksale und oft irreparable Konsequenzen, die Sie nicht aushalten sowie Tote, die Sie nicht beerdigen müssen.


Sie haben zu verantworten, dass Kinder seit über einem Jahr in einem total sozial desaströsen Umfeld und unter massiv entwicklunsschädigenden Gegebenheiten aufwachsen, weil Sie das in den Maßnahmen mit Ihren Ministerpräsidenten so festgelegt haben.


Sie zerstören sinnlos und wissentlich die Existenzen von Hunderttausenden ohne eine plausible Begründung dafür vorbringen zu können. Diese Menschen stehen vor dem Nichts und haben nicht einmal den traurigen Trost, dass ihr persönlicher Ruin in irgendeiner Form einen Sinn gehabt hat.


Sie lassen Kunst, Kultur und Gastronomie am ausgestreckten Arm verrecken, obwohl überall sinnvolle Maßnahmen gegen eine Ansteckungsgefahr getroffen worden sind. Ihre Zusage, dass bei bestehenden Hygienekonzepten Schließungen nicht notwendig sind, war nicht das Papier wert, auf das sie gedruckt war.


Sie ermahnen immer wieder zur Vorsicht und zur Einhaltung der Regeln. Gleichzeitig halten Sie die Bürger dieses Landes nicht für kompetent genug, eigenverantwortlich zu handeln. Verbote und Strafen erinnern an totalitäre Regime, nur die sparen sich, im Gegensatz zu Ihnen, Ihre moralischen Texte.

Zur Erinnerung: Wir lebten bisher in einer freiheitlich demokratischen Republik und möchten das gerne so beibehalten. Mag sein, dass ihnen das vielleicht nicht gefällt, aber wir werden nicht  DDR ähnliche Zustände akzeptieren, nur weil Ihnen als Regierung in der Bekämpfung dieser Pandemie nichts besseres als Freiheitsentzug und Demontage der Gesetze einfällt.


Sie nehmen in Kauf, dass psychische und psychosomatische Krankheiten sowie häusliche Gewalt durch Ihre Maßnahmen in allen Altersgruppen der Bevölkerung massiv zugenommen haben.


Sie handeln auf der Basis von theoretischen Hochrechnungen, statt auf der Basis von Fakten. Dabei lassen Sie sich von Pandemie-Wahrsagern leiten, anstatt den Rat und die Meinung objektiver wie kontroverser Experten einzuholen und diese faktisch gegeneinander abzuwägen.


Sie haben es zugelassen, dass die Regierungsgewalt in die Hände von Wissenschaftlern übergegangen ist, anstatt deren Meinung, die sich bekannter Maßen tagtäglich ändert, sorgsam zu filtern, um dann politische Entscheidungen, auch unter Berücksichtigung sozialer wie gesellschaftspolitischer Aspekte zu treffen.

Die Folge war oftmals überzogener und nicht gerechtfertigter Aktionismus bzw. fehlende Weitsicht, die die Einleitung dringend erforderlicher Maßnahmen erfolgreich verhinderte.


Sie sperren Menschen ein, weil Sie das können, nicht, weil es einen Sinn ergibt. Ihre Maßnahmen demonstrieren einzig und allein eine „demokratische Herrschaftsdiktatur“, mit der man die Fehlleistungen Ihrer Regierung in dieser Pandemie und der bisherigen Impfkatastrophe zu kaschieren glaubt.


Sie unterliegen einem Irrtum (wie übrigens viele Regierungsmitglieder), wenn Sie glauben, dass Sie auf der Basis bisheriger Wählerstimmen dazu prädestiniert seien, eine Krisensituation wie diese zu meistern. Außerdem wäre es eine, aus meiner Sicht mehr als überzogene Selbsteinschätzung zu denken, dass dieses bisherige Desaster für kompetente Regierungsarbeit in einer Krisensituation gehalten werden könnte.


Sie haben keine Kontrolle über Ihre Ministerien. Anders ist es nicht zu erklären, dass die Balearen mit der brasilianischen Mutation des Virus als unbedenkliches Reiseziel freigegeben wurde,  während jetzt in Deutschland das dritte Mal Einsperren angesagt ist.


Sie haben Politiker in Ihren Reihen vorzuweisen, die sich finanzielle Vorteile mittles ihrer Position und ihren Möglichkeiten unrechtmäßig in dieser Pandemie erworben haben. Ein deutliches Zeichen, wie seriös, transparent und unbestechlich ausgerechnet Teile der Partei sind, die sich freizügig und nonchalant über das Grundgesetz hinweggesetzt hat.


Sie haben die gebotene Fürsorgepflicht dieser Nation gegenüber sträflich vernachlässigt, indem Sie es nicht für erforderlich hielten, verhältnismäßig, differenziert und realpolitisch verantwortungsbewusst zu handeln

und

Sie erkennen nicht einmal heute, dass es dringend an der Zeit wäre, das Ruder herumzureißen. Im Gegenteil, Sie machen einfach so weiter, scheinbar in dem Glauben, Ihre Taktik würde funktionieren.

Sie setzen weiterhin auf diese bürokratisch lethargische Dampfwalze, die rigoros und ohne Rücksicht auf Verluste alles platt macht, was die Menschen in diesem Land schätzen und lieben und was dieses Leben lebenswert macht.


SIE FAHREN DIESES LAND MIT DEUTSCHER GRÜNDLICHKEIT UND DER FLEXIBILITÄT EINER FESTGESCHWEISSTEN E-LOK ZIELSICHER AN DIE WAND!