SYSTEMATISCHE DEMONTAGE

 

 

WAS soll derSchEIss?


Abstandsregeln, die keiner mehr kapiert, sorgen ab Montag für zusätzliche Beschäftigung im Einzelhandel. Konsumieren wird zum Spießrutenlauf und jeder, der ein Geschäft hat, ist mehr mit dem Zählen von Kunden und dem Metermaß beschäftigt, anstatt die Zeit zu nutzen, den Umsatz zu generieren, der mehr als dringend benötigt wird…

…ABER…

MAL ganz Blöd gefragt: Wenn das jetzt geht, trotz steigender Inzidenz, dann hätte man sich ja den ganzen Schmarrn mit Zusperren direkt sparen können, oder nicht?


Wer jede Woche 83 Mio. Bürger einem Schnelltest unterziehen will und die Ergebnisse per Fax erhält, der muss ca. 6000 Tonnen Papier pro Woche verbraten. 3000 Tonnen für die ausgedruckten Ergebnisse (mit einerGenauigkeit von 60 Prozent) und wiederum 3000 Tonnen für den Empfang der Faxe.  Warum Papier? Weil wir noch in der Steinzeit leben!

Aber das alles ist ja total egal, denn

die neue Task-Force der Regierung wird’s schon richten! Angeführt von den amtlich zertifizierten Versagern, deren Fachgebiet die Bezeichnung „Nix auf die Reihe bringen“ trägt, will Merkel wohl zum letzten Schlag ausholen und Deutschland endgültig ins Nirwana stürzen. Jetzt wird auch klar, warum diese „Man in Black“ überhaupt noch ihre Ämter inne haben. Sie sind Merkel’s Geheimwaffe! Mit Scheuer und Spahn ist Versagen ein Versprechen mit Garantie!

Beide hatten ja eine Lehrerin, die selbst eine jahrzehntelange Ausbildung und Erziehung in einem Staat genossen hat, der außer Menschenrechtsverletzungen, Diktatur und Unterdrückung nichts vorzuweisen hatte (Okay, man nannte sich demokratische Republik, aber daher wissen wir ja auch, das solche Namen oft nur Schall und Rauch sind und rein gar nichts mit der Realität zu tun haben müssen).

Wenn es also darum geht, Steuergelder ohne Sinn und Verstand aus dem Fenster zu werfen und in der Umsetzung den Erfolgsfaktor Null vorzuweisen, dann sind diese Zwei absolut die allererste Wahl!


Müll und Feindschaft


Wer in einem Ausflugsgebiet wohnt, der wird am Wochenende rücksichtslos zugemüllt. Im Gegenzug revanchiert sich der Bewohner vor Ort, indem er Fahrzeuge beschädigt.

Bedauerlich, aber wahr! Bringt man mit solchen Barbareien Begriffe wie Gemeinschaft und Solidarität in Verbindung, dann wirkt das nicht nur grotesk, nein, es zeigt die tatsächlichen Abgründe dieser Gesellschaft, die jetzt durch die Maßnahmen dieser Regierung, wie aus einer leeren Zahnpastatube, mit Gewalt herausgequetscht werden.


SO verpulvert man sinnlos  weiter Steuergelder (auf Pump!) und vermüllt anhaltend und konsequent weiter unsere Umwelt.

Umwelt – und Klimaschutz gibt’s ja nur auf dem Papier! Mutet schyzophren an, ist es auch!



DER Filmtipp auf arte:

CORONA: SAND IM WELTGETRIEBE



Was wird mit dieser Welt geschehen, wenn Wassermangel und große Dürren kommen? Millionen und Abermillionen Menschen werden verdursten, was dann? Dann haben wir einen „Tsunami im Vergleich zu dieser Welle“, denn Wassermangel ist ein Problem, welches nicht durch bloses Gerede und „Maßnahmen“ einfach „gelöst“ werden kann.

Plötzlich wird man dann vielleicht ja wach und fragt sich ganz überrascht, wieso z. B. der weit blickende Chinese bereits seit  Langem im Besitz vieler Wasserrechte hier zu Lande ist…und sicher nicht nur das…! Aber die Antworten dürften einfach sein…Wir haben es eben mal wieder verpennt! Wieso?


Absolut nichts getan!


Bereits am 03.01.2013 wurde der Bundestag durch das Innenministerium mit der Drucksache 17/12051 „Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ informiert, wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer SARS-Pandemie ist und welche Maßnahmen erforderlich sind.


Eine Analyse, die dann in irgendwelchen Schubladen vergammelte, weil sie niemand ernst nahm und so diente sie wohl nur einem BlaBla-Zeitvertreib.

Diesen Eindruck muss man gewinnen, wenn man bedenkt, dass diese Regierung unter Frau Merkel das Gesundheitssystem kontraproduktiv kaputt gespart hat und seit Beginn der Pandemie vollkommen unvorbereitet und ahnungslos mit dieser Problematik umgegangen ist. 


Man hat sich nicht im Geringsten darum gekümmert, was bereits 2012 durch sechs bekannte Fälle (davon zwei mit tödlichem Ausgang) prognostiziert worden ist. Ob in 100 oder in 1000 Jahren ist egal,  aber die Möglichkeit an sich war bekannt und man hatte genug Zeit, sich vorzubereiten. Was ist passiert???Nix ist passiert, rein gar nix!


„Dieses dauernde Gefasel von“…natürlich werden Fehler gemacht, dass können wir nicht ausschließen…“ geht mir tierisch auf den Keks. Ja, ihr macht Fehler und zwar exponentiell und habt scheinbar überhaupt keine Lust, damit aufzuhören!“



„Bericht zur Risikoanalyse im Bevölkerungsschutz 2012“ 

Download PDF Drucksache 17/12051

(Beginnt auf Seite 55: Pandemie durch Virus „Modi-SARS“)